Phono-Archiv











In unserer heutigen Sendung begrüßt Robert als Interview-Gast Harald Petzold, einen der Initiatoren und Organisatoren des Christopher Street Day in Falkensee.

Außerdem berichtet uns Max vom "Classic Open Air" Festival am Gendarmenmarkt, und Maik beäugt kritisch die Mitwirkung von Heidi Klum bei der von Pro Sieben geplanten deutschen Version von RuPauls Drag Race.

Des Weiteren gibt es wie immer die Nachrichten von Technikkind Daniel und das Wetter von Robert.

Musikalisch wird die Sendung begleitet von Culture Beat, No Sweets, Pink Project, Zarah Leander, Marlene Dietrich, Klaus Hoffmann und den Shapeshifters.

Regenbogenfahnen in Falkensee

Regenbogenfahnen in Falkensee









Folgende Beiträge sind im Programm:

Tatjana Meyer wirft in einer neuen Ausgabe von "L-Funk" einen Blick auf lesbische Mode, Gaydar und optische Klischees.

Am 28. Juni jährt sich zum 50. Mal der Aufstand im Stonewall Inn in New York City. Diesem Ereignis möchten wir gerne gedenken. Außerdem wirft Max einen Blick aufs brandenburgische Falkensee, denn dort findet am 28. Juni 2019 erstmals ein CSD statt.

Klassisch wird es in Maxens Rubrik "Entertainmentstadt Berlin", denn an diesem Wochenende und Anfang Juli kommen Freunde klassischer Musik voll auf ihre Kosten.

Technikkind Daniel wirbelt zusammen mit Robert an den Reglern der Studiotechnik und zeichnet zudem für die Nachrichten auf Rainbow City. Das Wetter präsentiert Robert.

Nicht zuletzt spielen wir den Song "Vincent" von Sarah Connor in voller Länge, um den es in den vergangenen Tagen allerhand Wirbel gab. Solidarität mit allen Müttern schwuler Söhne!

(Ein ausführliches Dossier zu diesem Thema findet sich übrigens auf Johannes Krams Nollendorfblog).


--

Die Musik stammt von:
Sarah Connor - Vincent
Blanka - I Smell of You
Christine and the Queens - Comme Si
Rosenstolz - Soubrette werd' ich nie
Anna Katherina - In der Halle des Bergkönigs
Anna Aliena - O mio Bambino
2 Cellos - They Don't Care About Us
2 Cellos - Shape of my Heart











Die Sendung vom 1. Juni 2019 ist eine Gemeinschaftsproduktion von Rainbow City und der anschließenden Radioshow Wie ein Freigeist im Wind:

Wir laden zu einer Reise in die Karriere einer musikalischen Legende und eines wahren Ritters: Sir Elton John.

Sir Elton Hercules John ist mit über 350 Millionen verkauften Tonträgern einer der weltweit erfolgreichsten Interpreten. Sein Repertoire reicht von Balladen über Rock-’n’-Roll-Songs bis hin zu gospelartigen Blues- und Boogie-Nummern. Elton John feierte seine ersten Erfolge in den Sechziger Jahren. Sein großer Durchbruch gelang ihm 1970 mit dem Album Elton John und der daraus ausgekoppelten Single Your Song, welche zum Welthit wurde. Zu seinen frühen Markenzeichen gehören unter anderem die extravaganten Bühnenoutfits und natürlich seine exzentrischen Brillen. Unvergessen sind Lieder wie Candle in the Wind, Don't Go Breaking My Heart, Nikita, Blue Eyes, Sad Songs, I Guess That's Why They Call It The Blues, Sacrifice, Daniel, Goodbye Yellow Brick Road, Rocket Man, I'm Still Standing, Crocodile Rock oder Don't Let The Sun Go Down On Me. Ebenfalls aus seiner Feder stammt das Musical Billy Elliott.

In diesem Jahr beendet Elton John seine Bühnenkarriere und seine drei Jahre andauernde Welttournee "Farewell - Goodbye Yellow Brick Road". Außerdem kommt mit dem Film "Rocketman" auch die Verfilmung seines Traumes auf die Kinoleinwand.

Max widmet sich der musikalischen Seite von Sir Elton, und Maik beleuchtet den Film "Rocketman".

Außedem begrüßt unser Redaktionsneuling Robert noch den Studiogast Niclas Ehrenberg alias Bato zu einem Interview. In der zweiten Stunde dann haben wir auch noch ein Kurzinterview mit dem Musiker und Sänger Diego Citywolf. Dazu gibt es noch ein Telefoninterview mit Puppy Phil, der uns vom zeitgleich in Dresden stattfindenden Christopher Street Day berichtet. Nicht zu vergessen natürlich die Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTTIQ_* Community, das Wetter sowie Veranstaltungshinweise.

Also eine Sendung mit vollem Programm, für die beinahe nicht einmal zwei Stunden ausgereicht hätten!



Sir Elton John









An Stelle von Tatjana Meyers L-Funk gibt es diesmal ein Interview von unserem neuesten Redaktionsmitglied Robert mit Dan vom gay-BDSM.club Berlin.

Robert meistert außerdem zum ersten Mal die Technik am digitalen Mischpult mit Bravour.


Des Weiteren gibt es wie immer die Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTTIQ_* Community sowie die zehnte Folge unserer Hörspielserie "Regenbogenbunt".

Musik:
Inka Bause - Grasgrüner Tag im Mai
Doro - Angel
Within Temptation - Mother Earth
Mark Oh - Never Stop That Feeling
Emily Autumn - I Want My Innocence Back
Bill Medley und Jennifer Warnes - (I've Had) The Time Of My Life



Im Bild: Studiogast Dan, Maik und unser Neuer, Robert









In unserer Sendung vom 4. Mai haben wir neben einem herzlichen Geburtstagsgruß an unseren Musikredakteur Max die neunte Folge unserer Hörspielserie "Regenbogenbunt", dazu die Nachrichten sowie zwei Filmkritiken von Maik zu "Avengers Endgame" und "Ein letzter Job".

Außerdem begrüßen wir in unserem Team Neuzugang Robert, der gleich eine neue Rubrik präsentiert, nämlich ..... das Wetter!


Musikalisch umrahmt wird die Sendung von besonderen Homohymnen wie "Somewhere Over The Rainbow" (Judy Garland), "Rise like a Phoenix" (Conchita Wurst), "Why?" (Bronski Beat), "Go West" (Pet Shop Boys), "Gay Bar" (Electric Six) u.v.m.



Im Bild hier: Das digitale Mischpult im Studio










In unserer Oster-Sendung vom 20. April feiern wir ein Jahr L-Funk mit Tatjana! Herzlichen Glückwunsch!

Die Nachrichten präsentiert Daniel, erneut gibt es viel Erschreckendes weltweit für die LGBTTIQ_* Community.

Maik Stockmann kündigt das neue Solo-Programm von Margot Schlönzke an: "Jetzt red' ich". Das Showprogramm feiert heute Premiere.

Außerdem setzen wir unsere Hörspielreihe "Regenbogenbunt" fort. Daniel Aldridge berichtet über das Buch "David Bowie made me gay". Maik Stockmann stellt allen Filmfans den Film "Friedhof der Kuscheltiere" vor, welcher derzeit die Kinokassen klingeln lässt. Auch in den Kinos ganz neu: "Shazam". Diesen familientauglichen Film stellt euch Maik ebenfalls vor.

Musikalisch umrahmt wurde unser Programm diesmal von den folgenden Acts:

Queen - Bohemian Rhapsody
Sjowgren - Seventeen
Blur - Girls & Boys
Barbara Peters und Georg Kreisler - Ihr wißt gar nichts
Betty - The L Word Theme (The Way We Live)
David Bowie - Underground
Jeff Michael & Yvette H. Blais - Theme from Shazam
Maurice Ravel - Le Tombeau de Couperin



Bei hochwertiger Lektüre: Daniel









In der Sendung vom 6. April gab es endlich wieder einmal eine Ausgabe von Flozza's Couch mit Florian Korty. Dieses Mal nahm Stargast Berit Bartuschka auf unserem regenbogenbunten Plüsch-Sofa Platz.

Rasanten Comic, absurde Comedy, moderne Pantomime und gekonnte Moderationen: Dies alles verbindet Bartuschka, weiblicher MimeClown und Vollblutcomedienne aus Berlin, in Theater & Varieté auf einzigartige und anrührende Weise (weitere Infos findet ihr hier: bartuschka-comedy).

Außerdem begrüßte Sendeverantwortlicher Maik im Studio noch den besonderen Überraschungsgast Robert, der uns ganz spontan im Studio besuchte.

Die Musik stammt von The Verve, Tokio Hotel, Day One, Meiko Kaji, Blancmange und Book of Love.












Die heutige Sendung hat Überlänge, und zwar aus gutem Grund: Es gab gleich zwei ausführliche Interviewblocks. Beim L-Funk begrüßte Tatjana im Studio Constanze Körner vom Verein Lesben Leben Familie. Thema ist Nachwuchs und Familie. Weitere Informationen hierzu könnt ihr hier finden: leslefam.de.

Außerdem führte Maik ein Interview mit Bernhard Weik, dem Theaterleiter des Kinos UCI LUXE. Dazu gab es wie immer die Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTTIQ_* Community.

Die Musik in der Sendung stammt von:
Man with a Mission - Chasing the Horizon
K.D. Lang - I Dream of Spring
Element of Crime - Mit Dir Allein
Rosenstolz - Irgendwie in Berlin
Etta James - Miss You [Edit] [Illicit Remix Edit]
Shivaree - Goodnight Moon
Grace Jones - Storm
Lisa Gerrard - Now We Are Free













Hier ist sie für euch, unsere Sendung vom 2. März 2019:

Wir haben für euch in dieser Sendung das Album "Morgenstund" von Schiller vorgestellt. Bereits ganze 20 Jahre lang erschafft Deutschlands Elektromusik-Künstler Nummer Eins, Christopher von Deylen, einen ganz eigenen Kosmos und lässt die Hörer eintauchen in seine Klangwelten.

Außerdem servierten wir erste Einblicke in das Album "Chasing the Horizon" der japanischen Band "Man with a Mission". Das Album wurde zweimal verlost, die Gewinner wurden in der Sendung genannt.

Daniel Aldridge präsentierte uns die Nachrichten aus der schwul-lesbischen Welt.
Maik Stockmann war im Kino und stellt "Der verlorene Sohn" vor.

Ganz viel Vergnügen!











Unsere zweite Februarsendung steht ganz im Zeichen des Films und damit der 69. Berlinale.

Unsere Kollegin Tatjana Meyer war für euch die letzten Tage unterwegs während der Filmfestspiele und berichtet von ihren Erlebnissen und den gezeigten Filmen im Bereich LGBTI mit den Tops und Flops.

Ferner gibt es wie immer die Nachrichten sowie die siebte Folge der Hörspielserie Regenbogenbunt.

In diesem Sinne Film ab!













Hier ist für Euch unsere Sendung vom 2. Februar 2019 im Phono-Archiv:

Wir begrüßten bei uns im Studio die beiden Köpfe hinter der Band Wisborg: Konstantin Michaely und Nikolas Eckstein.


Wisborg, das ist schwermütige Musik, die sich Elemente aus Dark Wave und Post-Punk zu eigen macht. Das Resultat schwebt stilistisch zwischen Sisters of Mercy, Type O Negative und Depeche Mode. Das besondere ist aber, dass der Hörer zwar Anklänge erkennt, aber der Sound einen eigenständigen Touch besitzt. Das Duo spielt mit Drumcomputern und erschafft packende Gothic-Hymnen über Liebe, Sex und Vergänglichkeit. Visuell setzt man das Konzept ästhetisch um und orientiert sich an der Stummfilmzeit. Auch live steht die Band für ekstatische und emotionale Konzerte, bei denen Musik und Ästhetik Hand in Hand gehen.


Mit Konstantin sprechen wir zudem noch über sein Solo-Projekt "Morgue Poetry". Hierbei setzt er auf akustische statt elektrische Gitarren, auf Klavier und echte Percussions statt Synthesizer und Drum Machine.


Die Songs der Sendung entstammen den Alben "The Tragedy of the Seconds Gone" von Wisborg bzw. "The Abstinence of Light" von Morgue Poetry.

Des Weiteren vernahmen wir nach den obligatorischen Nachrichten Bilal Hassani, den diesjährigen Gewinner der französischen Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest, mit "Roi".



Im Studio (v.l.n.r.): Konstantin Michaely, Nikolas Eckstein und Max









Hier ist für Euch unsere Radiosendung vom 19.01.2018:

Mit Tatjanas Rubrik "L-Funk" sind wir diesmal thematisch bei der Frage, ob man/Frau sich am Arbeitsplatz outen sollte oder kann.

Daniel Aldridge liefert uns Neuigkeiten aus der schwul-lesbischen Welt in den Nachrichten. Max Nitzschke-Stockmann berichtet euch von der besucherstärksten Messe Berlins, der Internationalen Grünen Woche vom 18. - 27. Januar 2019. Was bietet die Messe dem Verbraucher, und welche Trends gibt es 2019?

Maik Stockmann stellt euch den neuen Kinofilm "Der verlorene Sohn" vor und hat die Sendeverantwortung.

Außerdem gelangt die sechste Folge unserer Hörspielserie Regenbogenbunt zur Ausstrahlung.

Die Musik dazu stammt vorwiegend von weiblichen Sängerinnen:
Emilie Autumn - Fight like a Girl
Lady Gaga und Bradley Cooper - Shallow
Britney Spears - Workbitch
Pink - A Million Dreams
Cher - Gimme Gimme Gimme (a Man after Midnight)
Madonna - Material Girl











Hier ist unser Start in das neue Radiojahr 2019:

Unser Gast ist diesmal Ulrich Simontowitz, der Betreiber des Hafens. Die Empörung in der Community war groß, als Mitte Dezember bekannt wurde, dass die Schöneberger Bar und Szeneinstitution Hafen ihre Schlüssel abgeben soll. Der weiterführende Mietvertrag war zurückgezogen worden, und die schwule Traditionsbar sollte bis zum 3. Januar ihre Pforten schließen. Für viele, für die der Hafen seit 28 Jahren fest zum Regenbogenkiez gehört, ein herber Schlag. Gerüchten zufolge hängt die Weigerung des Vermieters, den Mietvertrag zu verlängern, mit einem lukrativeren Angebot zur Nachmiete zusammen. Der potentielle Nachmieter stamme angeblich aus der Szene selbst. In den vergangenen zwei Wochen gab es aber auch viele Solidaritätsbekundungen für den Hafen in der Community und darüber hinaus.

Des Weiteren gab es in der Sendung wie immer die Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTTIQ_* Community sowie eine Filmbesprechung zu "Der Junge muss an die frische Luft".

Die Musik stammt von Andrea Bocelli, Herbert Grönemeyer, Saltatio Mortis, Unheilig, Ideal und David Bowie











Unsere Weihnachtssendung 2018: Zum Weihnachtsfest ist es ja üblich, dass es Geschenke gibt. Auch wir haben lieb beim Weihnachtsmann angefragt und prompt Geschenke für unsere Hörer erhalten.

So könnt ihr hier ganz neue Songs von Gästen des Jahres 2018 als Exklusivhörer genießen. Außerdem haben wir uns Gäste eingeladen ins Studio und mit ihnen zusammen eine besinnliche Stunde im Studio verbracht.

Mit dabei waren:
Anna Aliena, The Metafiction Cabaret, Diego Citywolf, Pup Finn sowie natürlich unser Redaktionsteam mit Tatjana, Daniel, Maik und Max. Als besondere Überraschungsgäste haben uns das Fräulein Kaiserin (die wahre Weihnachtsfrau) sowie echter Schnee beglückt.











Spezial zum Welt-AIDS-Tag 2018.

Unsere heutige Sendung dreht sich auch musikalisch wie inhaltlich um die Themen HIV und AIDS, wir erinnern uns an verstorbene Freunden, Aktivisten und Musiker.

Stargast auf unserer Flozza's Couch ist der Sänger Bernard J. Butler. Seit 1992 ist der geborene New Yorker in Deutschland. Bernard überzeugt durch Echtheit, Bühnenpräsenz und besonderes Charisma.
Sein Timbre erinnert sanft und doch voller Kraft an die alten Meister der Soul-Musik. Sein Repertoire reicht von Jazz, Gospel bis zu Pop. Außerdem engagiert er sich seit Jahren sehr stark für HIV positive Kinder.

Außerdem erreichte uns ein Gastbeitrag über einen der peinlichsten Herzöge der deutschen Adelsgeschichte, der nebenbei literarische Werke mit dezent homoerotischem Inhalt verfasste, die sich auch in der Bibliothek Arthur Schopenhauers wiederfanden. Es geht um August Herzog von Sachsen-Gotha und Altenburg.


Die Musik stammt u.a. von einigen Künstlern, die an der Immunschwächekrankheit AIDS starben, so z.B. Sylvester, Freddie Mercury oder auch Melitta Sundström.



(Amateurzeichnung des sonderbaren Virus Phage T4)









Unsere Sendung vom 17. November 2018:

Powerfrauen, könnte man fast sagen, ist das Thema der Sendung. Tatjana Meyer widmete sich in ihrer Ausgabe von "L-Funk" diesmal der Frage, wie politisch muss ich als Lesbe sein.

Außerdem war Max im Interview mit einer legendären Frau: Doro.

Doro Pesch ist seit fast 35 Jahren eine feste Größe im Heavy-Metal-Genre. Bereits ab 1980 spielte sie in Düsseldorfer Underground-Metalbands und erlebte ab 1986 den Durchbruch mit Warlock. Sie tourte sehr früh schon mit Größen wie Judas Priest oder Dio.

Ab 1990 ging Doro auf Solopfade und erobert seither alle internationalen wie nationalen Bühnen. Hohe Chartplatzierungen, dutzende Auszeichnungen und feste Plätze in den Herzen der Fans. Ihre Leidenschaft zur Musik steckt an, und so ist es wohl kein Wunder, dass ihre Freundesliste lang ist. So zählte der großartige Lemmy Kilmister dazu. Auch zählen dazu Bands wie Lordi, Sabaton, Amon Amarth, Corvus Corax, Krypteria, oder Leaves Eyes. Zahlreiche Duettpartner haben mit ihr Songs für die Ewigkeit geschaffen.

Nun hat sie ein neues Album im Gepäck, das Doppelalbum "Forever Warriors - Forverer United", und sprach mit Max über ihre Karriere und die Entstehung des Albums.


--


Als Überraschungsgast im Studio war "Diego Citywolf" Sven Lübker, welcher uns seinen brandneuen Song "A Suiter Follows Me" mitgebracht hatte.

--

Die Musik stammt von:

Doro - All for Metal
Diego Citywolf - A Suiter Follows Me
Doro - Living Life to the Fullest
Doro - Bring my Hero Back Home Again
Doro - Caruso
Tracy Chapmann - Talking about a Revolution











Hier die Sendung vom 3. November 2018.

Auf unserem Gästesofa nahm heute "Puppy Germany" Finn Platz und berichtete Max davon, wie er zu diesem Titel kam, was Pup-Play ausmacht, wie man als Neuling Zugang findet und welches Projekt gerade in der Entstehung ist.

Dazu hier auch der Link zur Homepage Pupplay.


Daniel Aldridge hat für uns Nachrichten aus aller Welt zusammengetragen.

Playlist:
1. Loriots Fernsehhund Wum - Ich wünsch mir 'ne kleine Miezekatze
2. B Boyz - Who Let The Dogs Out
3. Diego Citywolf alias Sven Lübker - You Are My Only Love
4. Iggy Pop and the Stooges - I Wanna Be Your Dog
5. The Osmonds - Puppy Love
6. Prince - La La La He He Hee (Highly Explosive)
7. Pet Shop Boys - I Want a Dog

Für unser Online-Archiv spielen wir - im Gegensatz zur Liveausstrahlung im Radio - das Musikstück von Prince, die B-Seite der Maxi-Single "Sign of the Times", in voller Länge aus.

Puppy
                              Germany Finn

Puppy Germany Finn









Unsere Stunde unter dem Regenbogen vom 20. Oktober 2018 stand ganz im Zeichen von Sexualität und Weiblichkeit.

Es war die siebte Folge von "L-Funk" mit Tatjana. Zu Gast war Agi Malach. Sie ist gelernte Erzieherin, studierte Sozialarbeiterin und Sexualpädagogin. Zudem absolvierte sie Fortbildungen zur Sexual- und Paartherapeutin sowie Körpertherapeutin und gründete 2015 das Label VULViNCHEN.

Passend zum Thema Sexualität war Max für uns zum HustlaBall Berlin​ im KitKatClub und berichtet euch von der wohl spritzigsten Nacht des Jahres.

Daniel hatte wie immer Nachrichten aus aller Welt für uns. Zudem durftet Ihr einer weiteren Folge des Hörspiels "Regenbogenbunt" lauschen.

Musikalisch waren diesmal vertreten:
Claudia Brücken und Jerome Froese, Ann Wilson, Die Ärzte, Kat Frankie, Pablo Bravo, Robin Höhn und Siouxsie and the Banshees

Viel Vergnügen!











Hier ist sie für Euch, unsere Sendung vom 6. Oktober 2018.

Diesmal saß auf unserer pink-farbenen Flozza's Couch der Regisseur Marcel Gisler, welcher mit Florian Korty über seinen neuen Film "Mario" sprach.

Daniel Aldridge berichtete uns in den Nachrichten von Ereignissen in der LGBTI-Szene weltweit.

Max Nitzschke-Stockmann hatte eine Wortspende zum Tag der Deutschen Einheit für uns.

Musikalisch stellten wir euch Songs vor unter anderem von:
Doro aus dem Album "Forever Warriors Forever United"
Freddie Mercury und Montserrat Caballé aus dem Album "Barcelona"
Fox Amoore und Pepper Coyote aus dem Album "Hashtag"



Im Studio (v.l.n.r.): Florian, Max und Regisseur Marcel Gisler









In unserer Sendung vom 15. September 2018 ging es diesmal verstärkt um die Vielfalt schwullesbischer Lebensformen. Tatjana berichtete in ihrer sechsten Ausgabe des "L-Funk" über die verschiedenen Modelle einer Beziehung.

Max Nitzschke-Stockmann berichtete über seine Eindrücke und Highlights vom 15. Folsom Europe Wochenende Anfang September in Berlin.

Daniel Aldridge hatte für euch Nachrichten aus aller Welt parat.

Musikalisch an Bord der Sendung waren in erster Linie weibliche Powerstimmen von:
Doro, Within Temptation, Emilie Autumn, Barbra Streisand, Stereo Total und Xandria











Unsere Sendung vom 1. September 2018:
Im Studio waren diesmal die Jungs und Mädels von The Metafiction Cabaret.

Ambivalente Pianosounds. Zügellose Beats. Leidenschaftliche Gitarrenriffs. Abgründige Stimmen, die sich nach Unvollkommenheit verzehren. Das sind die Markenzeichen dieser einzigartigen Kombo, die sich 2013 aus der Subkultur der Berliner Theater- und Performance-Szene formierte.

Hier ein Link zu ihrer Homepage: The Metafiction Cabaret.

Während des Gespräches hört Ihr Songs aus ihrem musikalischen Repertoire.

Außerdem berichtet Daniel Aldridge von LGBTTIQ_*-relevanten Themen aus der ganzen Welt, und Achtung: keine Satire!

Die weiteren musikalischen Darbietungen in der Sendung:
Divine - You Think You're A Man (Maxi-Single Version)
Sarah (von der CD Dream Dance Vol. 1) - Lovin' You (Excess Club Mix)
Element of Crime - Nichts mehr wie es war



Im Studio: The Metafiction Cabaret und Moderator Florian (2 v.r.)









Hier unsere Sendung vom 18. August 2018:

Im Sendebeitrag von Max ging es um die 24. Eurofurence im Estrel Berlin. Die europaweit größte Furry-Convention findet vom 22.08. bis 26.08.2018 in Neukölln statt. Was erwartet die Teilnehmer in diesem Jahr?

Tatjana ließ uns erneut Teil haben an ihren Gedanken im "L-Funk". Diesmal nahm sie die Gesetzesänderung zum Thema "Drittes Geschlecht" zum Anlass, mit ihr zurück in ihre Kindheit zu blicken.

Zudem gab es die Nachrichten und eine neue Folge unserer Hörspielreihe "Regenbogenbunt".

Musikalisch dabei waren heute u.a. :
Fox Amoore, La Frontera Victoriana, Revolverheld und die Eurythmics zusammen mit Aretha Franklin.



Tatjana im Studio









Unsere Sendung vom 04. August 2018 ist ein bunter Regenbogen, der noch ganz im Zeichen der Pride Week steht!

Wir haben auf dem Lesbisch-Schwulen Stadtfest und dem CSD 2018 mit Parteien, schillernden Persönlichkeiten und Vereinen über ihr Engagement und ihre Arbeit für und in der Community gesprochen.

Es gibt Interviews mit der Lesbisch-Schwulen Union, mit MISS*ter CSD 2018 Gaby Tupper, dem Verein Ajpnia Berlin e.V., der Berliner Aids-Hilfe e.V., dem Mann-O-Meter, mit manCheck und dem Verein Seitenwechsel e.V..

Musikalisch waren u.a. dabei:
Elton John, Rosenstolz, Jimmy Somerville, Pet Shop Boys, Madonna und Culture Club.










Hier ist sie, die Sendung von Radio Rainbow City mit O-Tönen vom Lesbisch-Schwulen Stadtfest Berlin.

Unser Sendeverantwortlicher Maik Stockmann war für Euch vor Ort und hat sich unter anderem mit Andreas von Radio Queer Live unterhalten, hat mit Betty Bond gesprochen, war im Plausch mit Margot Schlönzke, hatte Jens vom BDSM Verein Quälgeist Berlin e.V." im Gespräch, war mit den Jungs vom Fetish-Projekt "Eisen Steig" im Talk, und mit der FDP.

Außerdem haben wir Tatjana ans Telefon geholt und mit ihr über die lesbisch relevanten Themen der Pride Week gesprochen. Und schließlich gab es eine weitere Folge unserer Hörspielserie "Regenbogenbunt".


Musikalisch begleiteten u.a. Mika, Hildegard Knef, K.D. Lang, Minty, F.R. David und Electric Six das Programm.










In der Sendung vom 7. Juli 2018 begrüßte Florian Gaby Tupper, MISS*ter CSD 2018, auf  unserem virtuellen Plausch-Sofa "Flozza's Couch".

Außerdem natürlich die Nachrichten und ein Vorgeschmack auf das Motzstraßenfest sowie eine Filmbesprechung zu "Love, Simon".

Die Musik stammte u.a. von Bryan Adams, Adam Lambert, Nick Carter, Tokio Hotel und Sir Elton John.











Themen der Sendung:

Die dritte Ausgabe von Tatjana Meyers L-Funk, diesmal mit Stephanie Kuhnen, Autorin des Bestsellers "Lesben Raus! - Für mehr lesbische Sichtbarkeit".

Des Weiteren noch gab es eine Filmrezension von Maik Stockmann zu "Letztlich sind wir dem Universum egal", und außerdem die Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTTIQ_*-Community.

Die Musik stammt von Stevie Wonder, den Rainbirds, Jill Sobule, God Des & She, Go Sailor, The Organ, Tubbe und MEN.





Im Bild: Tatjana
                            und Stephanie

Im Studio: Tatjana (links) und Stephanie Kuhnen (rechts)









Themen der Sendung:
- eine neue Wortspende von Maik Stockmann
- historischer Überblick zum Christopher Street Day
- Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTTI_* Community
- Breaking News: die REIZBAR in Schöneberg schließt ihre Pforten
- sowie eine Kurzgeschichte von Daniel: "Ingo und Samuel - Das erste Mal"

Dazu Musik von:
- Christina Aguilera, Lil' Kim, Mya und Pink - "Lady Marmalade"
- Disturbed - "Sound of Silence"
- Bono, Gavin Friday und Maurice Seezer - "Children of the Revolution"
- Jürgen Marcus - "Ein Lied zieht hinaus in die Welt"
- Top Less - "Top Less Gay Love Tekno Party"
- Beck - "Diamond Dogs"
- Kym Mazelle - "Young Hearts Run Free"











In der Sendung vom 19. Mai 2018 präsentiert Tatjana Meyer die zweite Ausgabe ihrer Kolumne "L-Funk" - diesmal mit dem Thema "Schutzräume vs. Inklusion".

Maik Stockmann liefert eine neue Wortspende, und Daniel blickt zurück auf den Eurovision Song Contest 2018. Da Daniels gesamter Beitrag sechs Minuten zu lang war, musste er für die Radiofassung gekürzt werden, aber hier an dieser Stelle können wir die Sendung euch in voller Länge zu Gehör bringen, quasi eine Special Edition.

Schlußendlich setzen wir die Hörspielserie "Regenbogenbunt" mit einer weiteren Folge fort. Und dazu gibt es noch wie immer Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTTIQ_* Community.


Die Musik stammt u.a. von The Bangles, Tegan and Sara, Conchita Wurst, Kristian Kostov, Alexander Rybak, Netta Barzilai, Elina Nechayeva, Saara Aalto und Ryan O'Shaughnessy.











In der Sendung vom 5. Mai 2018 hat Sascha Stuhldreher vom Knuddelaward 2018 Platz auf unserer Flozza's Couch genommen (die wir ausnahmsweise ins Établissement Elefant verlegt haben) und geknuddelt was das Zeug hält.

Außerdem wie immer schwul-lesbische Nachrichten sowie eine kleine Filmbesprechung von Maik zu "Avengers: Infinity War" und dazu jede Menge Musik, u.a. von The Zombies, Electric Six, Holly Johnson, Pete Shelley, den Straßenjungs und Era.











In der Sendung vom 21. April 2018 präsentiert Tatjana Meyer die erste Ausgabe ihrer neuen Kolumne "L-Funk" - Stichwort Lesbische Hörbarkeit.

Außerdem in der Rubrik "Wortspenden von Maik Stockmann": Das Finale des laufenden Zyklus zum Tod. Zur Ausstrahlung gelangt schließlich auch eine weitere Folge der Hörspielserie "Regenbogenbunt". Und dazu gibt es noch wie immer Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTTIQ_* Community.

Die Musik stammt diesmal u.a. aus dem Soundtrack zu "Tron - Legacy".











In der Sendung vom 7. April 2018 hat sich Mona Lisa von Allenstein alias Ralf Schlegel auf unserer Couch eingefunden.

Der ehemals katholische Priester und heutige Fürsprecher für die Rechte der LGBTQI-Community berichtet über sein Leben als transidenter Mensch und nimmt Stellung zu aktuellen sozialen und politischen Entwicklungen wie z.B. der Beziehung zwischen Kirche und Staat sowie den neuesten Skandalen im Vatikan.

Weitere Beiträge:
Reflexionen von Max zu "Reflexions", dem neuen Album von OMNIA
Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTQI_*-Community

Dazu Musik von The Moffats, Sufjan Stevens, Rosenstolz, Madonna, OMNIA und Kym Mazelle.












In der Sendung vom 17. März 2018 gibt es eine neue Wortspende von Maik aus seinem laufenden Zyklus zum Tod, außerdem Nachrichten von Daniel, dazu eine Besprechung von Max zu dem Album "Mind Steps" der Schweizer Formation Dunkelsucht.

Als besonderes Schmankerl beginnen wir heute mit der Wiederholung einer Hörspielserie aus den Anfangszeiten von Rainbow City: "Regenbogenbunt" von Inga Siebert.

Die SprecherInnen der Pilotfolge und ihre Rollen:
Hannah Lewin als Jaqueline (Jacky) Mander
Tatjana Meyer als Marla Brendt (Engel im Maßanzug)
André Schneider als Giorgio Laportas
Matthias Jentsch als Tim Brendt (Marlas Bruder)
Uwe Ulrich als Herr Brendt (Big Daddy)
Kerstin Bröcker als Hildegard Mander (Jacky's Mutter)
Andreas Schreyer als Paul Kladow (Giorgios große Liebe)
und die göttliche Sissy als Kellnerin.

Aufnahmen und technische Leitung:
Manuela Wehrle

Idee, Drehbuch und Regie:
Inga Siebert

Erratum:
Diese Pilotfolge wurde übrigens bereits am 16. November 2002 zuerst ausgestrahlt und nicht, wie vom Moderator in der Sendung irrtümlich behauptet, am 25. Januar 2003.




Hannah legte damals viel Wert auf eine realistische Aufnahme
und sprach ihre "Badezimmerszene" in der Badewanne









In der Sendung vom 3. März 2018 blickt Tatjana Meyer zurück auf die queeren Filme der Berlinale 2018. Dazu gibt es wie immer Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTI*-Community, und auch Chefredakteur Maik liefert noch zwei Filmbesprechungen.

Playlist der Sendung:
1) Moddi - A Matter of Habit
2) Bondage Fairies - San Francisco
3) The Go! Team - Semicircle Song
4) Dance Yourself To Death - We Are All Made of Stone
5) Tei Shi - Bassically
6) Michael McCuistion - Justice League Unlimited Theme
7) The Verve - Bitter Sweet Symphony












In unserer Sendung vom 17. Februar begrüßte Max als Interviewpartner Holly Loose, den Frontsänger der Formation "Letzte Instanz", und sprach mit ihm über das neue Album "Morgenland".












Der Sendungsmitschnitt vom 3. Februar 2018:

Heute zu Gast im Studio: Anna Klatsche, Victoria Bacon und Kilian.

Die drei sind die Köpfe hinter der Partyreihe "Gimme Moritz" im Humboldthain-Club.
Florian Korty interviewte die beiden charmanten Damen und den einzelnen nicht weniger charmanten Herren auf seiner rosafarbenen Flozza's Couch.

Daniel Aldridge präsentierte Euch schwullesbische Nachrichten.
Max Nitzschke-Stockmann berichtete euch vom Bühnenabschied von Sir Elton John.

Musikalisch wurde die Sendung begleitet von den folgenden Acts:
AC/DC - TNT
Elton John - Can You Feel The Love Tonight?
Britney Spears - Gimme More
Bag Raiders - Shooting Stars
Dua Lipa - New Rules
Letzte Instanz - Von Anfang an
Kym Mazelle - Young Hearts Run Free



Von links nach rechts: Kilian, Victoria, Moderator Florian und Anna









Und hier unsere Sendung auf ALEX - Offener Kanal Berlin vom 20. Januar 2018.

Mit u.a. folgenden Beiträgen:
- einer Wortspende von Maik Stockmann aus dem laufenden Zyklus zum Tod
- Bericht von Daniel Aldridge zum Symposium "(Homo)Sexualität und Psychoanalyse"
- Erwartungsvolle und skeptische Ausblicke auf das Kinojahr 2018
- Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTIQ*-Community

Dazu gab es Musik von:
Ark the Lad: Twilight of the Spirits - Kharg ~ Soaring Wish (Rainbow City Titelmelodie)
Dschingis Khan - Rom
Bryan Adams - Sunny
The Zombies - Time of the Seasons
Revolverheld - Worte die bleiben
Tokio Hotel - Something New
Schola Cantorosa - Rosarotes Riesenraumschiff
Kym Mazelle - Young Hearts Run Free











Das Jahr 2018 startet mit einem Bang!

Wir haben eine ganz besondere Interviewpartnerin in unserer ersten Sendung im neuen Jahr: Sonja Kraushofer. Sie ist Sängerin der Bands L’Âme Immortelle, Coma Divine und Persephone.

Während der Vorbereitung zu gleich zwei Album-Veröffentlichungen, "Hinter dem Horizont" von L’Âme Immortelle und "Perle" von Persephone, konnten wir am Telefon mit Sonja über beide Alben sprechen.

Diese kommen am 19. Januar 2018 offiziell in den Handel.

Außerdem im Programm:
Die Neujahrsansprache von Maik sowie die Nachrichten aus der großen weiten Welt der LGBTIQ*-Community.











Unsere Weihnachtssendung vom 16. Dezember 2017:

Spannt eure Rentiere ein, schmiert die Kufen und übt schon einmal das "Ho Ho Ho", denn es wird eines: weihnachtlich.

Wir stimmen ein mit vielen romantischen Weihnachtsliedern auf die besinnliche Zeit des Jahres und auf die chaotischste Zeit des Jahres. Wir lauschen einer Wortspende von Maik, aber auch weihnachtlichen Gedanken von allen anderen Redaktionsmitgliedern.

Doch denken wir auch an ein Ereignis, das Weihnachten 2016 trübte und dem Breitscheidplatz noch immer wie ein dunkler Schatten folgt.

Die ausgewählten festlichen Klänge stammten diesmal von:
Antonio Vivaldi - Concerto für zwei Trompeten in C-Dur RV 537
Andrea Bocelli - Blue Christmas
Yanouv Kerner - Labyrinth (from Dances & Dreams of a 10 Year Journey)
Alex Khaskin - Christmas Eve
Abney Park - Little Drummer Boy
Gregorian - Last Christmas
The Chieftains - I Saw Three Ships A Sailing (featuring Marianne Faithfull)

weihnachtsradio









Hier ist für Euch der Mitschnitt unserer Sendung vom 2. Dezember 2017:
Der erste Advent steht vor der Tür, und auch wir sind schon in Vorfreude auf die Adventszeit. Der Duft von Plätzchen und Glühwein weht uns um die Nase.

Für Euch hatten wir Thomas de Vachroi, den Armutsbeauftragten des Diakoniewerkes Simeon, zu Gast im Studio, der mit uns zusammen an die Menschen denkt, die sich ein frohes Fest zwar wünschen, aber nicht leisten können.

Zudem haben wir LGBTI_*-Themen in der Welt in den Nachrichten für Euch zusammengestellt. Ob die Welt etwas besinnlicher wird?

Maik stellt Euch die neuesten Weihnachtsfilme für die romantischen Stunden im Kinosessel vor.

Auch musikalisch war es bereits besinnlich mit:
Unheilig - "Still Still Still" vom Album "Frohes Fest"
Versengold - "Schnee fällt" aus dem Album "Funkenflug"
Gregorian - "Silent Night" aus dem Album "Christmas Chants"
Andrea Bocelli - "Santa Claus Is Coming To Town" aus dem Album "Christmas"
Saltatio Mortis - "Als die Waffen schwiegen" aus dem Album "Zirkus Zeitgeist"





Florian und Thomas de Vachroi im Sender









Am 18. November hatten wir wie immer Nachrichten für Euch, dann unseren Kollegen Siggi vom Kofferradio im Studio als Überraschungsgast, von Maik gab es Wortspenden vom Tod. Zudem ein Blick auf aktuelle Musikcharts, Neues aus dem Kino und Tipps für die Erkältungszeit.

Die Musik stammte u.a. von:
Bryan Adams, ASP, R.E.M. u.v.m.











In der Sendung vom 4. November präsentierten wir ein Interview, das Florian mit der Performance-Künstlerin Bridge Markland geführt hatte. Bridge Markland ist eine Virtuosin des Rollenspiels und der Verwandlung, die zwischen Tanz, Theater, Performance, Cabaret und Puppentheater mit Leichtigkeit alle Grenzen überschreitet.

Außerdem zu Gast im Studio:
Klaus alias das Cathrinsche von den "Fab Sisters". Daniel sprach mit ihr u.a. über ihr kommendes Programm Anfang Dezember im Theater O-Ton Art.

Musik u.a. von:
Alexandra - Was ist das Ziel?
Nina Hagen - Unbeschreiblich weiblich
Beate Hasenau - Es liegt eine Leiche im Fernsehkanal
Eurythmics - Love is a Stranger



Im Bild links: Fab Sisters. Im Bild rechts: Bridge Markland









In der Sendung vom 14. Oktober 2017 war Stephan Nero unser Studiogast, mit dem wir über sein neues Album "Retro" sprechen konnten.


Dazu:
Kulturelle Neuigkeiten in der queeren Szene Berlins
Gratulation für Dieter Rita Scholl zum 65. Geburtstag
Bericht von queeren neuen Stücken in Berlin im Gorki-Theater und dem BKA-Theater
LGBTI_I* Nachrichten aus aller Welt

Musik:
Stephan Nero – Love
Maly Nagl – Mei Alte sauft a so viel wia i
Blutengel – Black
Stephan Nero – Someone to Love
Stephan Nero – These are the Best Days of our Lives
Stephan Nero – Follow your Heart
Stephan Nero – Wonder



Max, Maik und Stephan Nero









Im Studio zu Gast am 7. Oktober 2017:
Ades Zabel und Edith Schröder nahmen Platz auf Flozza's Couch.


Außerdem:
Bericht vom HIV-Fachkongress "HIV im Dialog" im Roten Rathaus
Nachrichten rund um die LGBTI_*-Community.

Musik u.a. von:
Stephan Nero - "Someone to Love" von seinem Album "Retro"
Boytronic - "Time after Midnight" vom Album "Jewel"
Krayenzeit - "Spieglein, Spieglein" vom Album "Von Mond und Schatten"




Ades Zabel alias Karin Hoehne









Am 16. September 2017 hatte Maik eine neue Wortspende für Euch parat, wie der Tod um die Ecke gebracht wurde. Musikalisch umrahmten diese Geschichte die Band Europe mit dem Song "Final Countdown" und die Band Ashbury Heights mit dem Song "Derrick is a strange Machine".

Daniel hat für Euch die Nachrichten zusammengetragen, musikalisch umrahmt von Cora Frost mit "Hannelore" und Moby mit "Natural Blues".

Max berichtete Euch vom Folsom Europe über die Erlebnisse während des größten europäischen BDSM- und Fetishtreffens 2017.

Außerdem gab es Neuigkeiten über den Quälgeist Berlin e.V.. Musikalisch umrahmt von der Band Tanzwut und dem Song "Bitte, Bitte".

Maik hatte sich die Wahlprognosen von Planet Romeo näher betrachtet und ausgewertet. Was bieten uns die Wahlprogramme 2017 in Sachen LGBTI_*-Rechte?
Musikalisch begleitet wurde er von der Band Die Toten Hosen und ihrem Song "Gewissen".




Festlicher Auftakt für Folsom Europe 2017
 - Classic meets Fetish in der Zwölf-Apostel-Kirche

               









Am 2. September 2017 begrüßten Daniel Aldridge und Florian Korty die Hörer:

Florian Korty hatte gleich zwei Interview-Partner:
- Alexander Winter von Travestie für Deutschland
- Olaf Möller, Vorstand vom Folsom Europe e.V.

Musikstücke diesmal:
Daft Punk - Around the World
Fox Amoore - A Fox by the Riverside
Nouvelle Vague - Guns of Brixton
The Cure - Just Like Heaven
Rufus Wainwright - Tiergarten
Rufus Wainwright - Nobody is off the Hook
Fox Amoore - Dance with Moon












Themen der Sendung vom 19. August 2017:
Daniel Aldridge führte ein Interview mit Max zur Eurofurence 23 im Estrel Hotel.
Rund 3000 Fans von anthropomorphen Tiergestalten trafen sich dort, um gemeinsam der ältesten aktiven Furry Convention Europas beizuwohnen.

Außerdem:
Bericht zum queer-feministischen Fanzine BRAVA
Beitrag zum Lexikon "Bezeichnungen für das Homosexuelle im Deutschen"
Nachrichten aus der LGBTI_*-Community







Zwei bezaubernde Fursuiter im ESTREL Convention Center









Am 5. August 2017 berichteten wir euch von einer "Wonderful Crazy Night" mit Sir Elton John, dazu vom Motzstraßenfest im Juli und vom Christopher Street Day 2017.

Zu Gast im Studio auf Flozza's Couch war Nasser El-Ahmad und erzählte aus seinem bewegten Leben, von der theatralischen Umsetzung seines Lebens im Grips-Theater Berlin und seinen Zukunftsplänen.

Daniel Aldridge präsentierte die Nachrichten und war für die Technik verantwortlich.

Die Musikauswahl beinhaltete u.a.:
Corvus Corax - "Ich bin wild und frei" aus dem Fantastical "Der Fluch des Drachen"
La Frontera Victoriana - "Die Gedanken sind frei"
Versengold - "Niemals sang- und klanglos" und "Solange jemand Geige spielt" von dem Album "Funkenflug"



Im Bild: Nasser El-Ahmad und Maik









Unsere Sendung am 1. Juli 2017 stand natürlich ganz im Zeichen des Themas "Ehe für Alle".

Florian Korty und Daniel Aldridge haben Ryan Stecken und Miss CSD Anna Bolika interviewt während der Demonstration am 30. Juni vor dem Bundeskanzleramt.

Im Telefon-Interview mit Florian war der Regisseur Tristan Ferland Milewski, Regisseur des Dokumentarfilms "Dream Boat".

Daniel Aldridge hatte schwul-lesbische Nachrichten für uns.

Musikalisch auf dem Programm:
Rosenstolz, Schandmaul, The Kelly Family, Gregorians, Filmmusik aus Dreamboat u.a.

Außerdem erreichten uns Grüße vom "Pride Oslo" heute und Glückwünsche zur gestrigen Entscheidung im Bundestag.

"Mange hilsener fra Oslo. Til lykke! Ekteskap fra alle!"



Florian im Gespräch mit Anna Bolika vor dem Kanzleramt









In dieser Sommersendung hat uns Maik von einem ganz besonderen Tag erzählt in seiner Wortspende und berichtete in den Nachrichten von Neuerungen innerhalb der schwulen internationalen Politiklandschaft.

In einem großen Sonderbeitrag berichten wir von der Internationalen Gartenschau in Berlin-Marzahn.

Was genau ist eigentlich eine Gartenschau?
Welche Bereiche gibt es auf der IGA?
Gibt es Highlights auf der IGA?
Was bedeutet "IGA vor ORT"?

Wusstet Ihr etwa, dass ein Markenzeichen Marzahns eine "Bockwindmühle" im Herzen von Alt-Marzahn ist? Wir berichten Euch von der Geschichte dieser Mühle und seines Müllers Jürgen Wolff als IGA-vor-Ort-Botschafter.

Mit Musik von:
Tokio Hotel, Abney Park, ASP, Declan, Melissa Etheridge und David Bowie












Zu Gast auf Flozza's Couch in unserer ersten Juni-Sendung war die frisch gebackene Miss CSD 2017 Anna Bolika.

Dazu ein Reisebericht aus Stockholm von Maik und wie immer Nachrichten aus der LGBTI_*-Community.

mit Musik von:
David Bowie - Love You Till Tuesday
Goldfrapp - Become The One
Air - Love
Pet Shop Boys - Groovy
Kristian Kostov - Beautiful Mess
Klaus Nomi - Total Eclipse (The Man Parrish Mix)



Daniel, Maik, Anna Bolika und Florian









In der Candlelight Memorial Week drehte sich die Sendung vom 20. Mai 2017 inhaltlich rund um das Thema HIV und AIDS.

Mut, Stärke und auch Verlust sind Themen, die in diesen Themenbereich hinein gehören, so dass wir auch musikalisch hier angeknüpft haben. Billy Braggs Song "Sexuality" spricht über Freiheit von Sexualität fern von Schubladen,

Der Song "Halo" der Band The Cruxshadows wiederum besingt die Kraft und die Stärke, den Mut nicht aufzugeben, egal wie stark einem der Wind ins Gesicht bläst.

Mit "The Last Song" von Elton John beschreibt der Sänger den Moment des Sterbens und die Kraft, die man braucht um diesem Moment entgegen zu treten.

Wir berichten Euch von der Benefizgala "Remember Me" welche am 19.05.2017 stattfand zugunsten der T28-HIV-Kinder-Tagesklinik der Charité Berlin.

Außerdem:
- Maik Stockmann hat eine neue Wortspende vom Tod
- Nachrichten aus der LGBTI_*-Community.
- Ein Blick zurück auf den Eurovision Song Contest.











Unsere Sendung vom 6. Mai:

Auf Flozza's Couch nahm Bernard J. Butler Platz und erzählte über das kommende Benefizkonzert "Remember Me" zugunsten der T28-HIV-Kinder-Tagesklinik. Außerdem hat Bernhard noch einen Überraschungsgast mitgebracht.

Daniel Aldridge hatte die queeren Nachrichten für uns.
Maik hat auf die Geburtstagskinder des Monats Mai geschaut.

Dazu Musik von:
Inka Bause, Elane, Prince, Marlene Dietrich, Daliah Lavi und Stevie Wonder



Bernard J. Butler









Hier ist unser Osterei für euch, unsere Ostersendung.

Zu Gast ist Anna Aliena, sie spricht mit uns über ihre siebte EP "Secret Garden".
Ihr dürft als erste in die Stücke des Albums reinhören als besondere Überraschung.

Dazu:
Außerdem gibt es schwul-lesbische Nachrichten aus aller Welt und viele Geschichten rund um das Osterfest, inclusive zweier Ostergedichte.

Weitere Musik u.a. von Aaliyah und Barry Manilow










In der Sendung vom 1. April 2017 ging es auch bei uns nicht ganz ohne Aprilscherze zu. Es gab Berichte aus Politik und Kultur, was Literarisches für die Ohren und Politik-Theater.

Themen waren u.a.:
- eine neue Wortspende von Maik
- die Echo-Verleihung am 6. April 2017
- das neue Musical "Der Glöckner von Notre Dame" im Theater des Westens
- das Stück "Nasser 7 Leben" über Nasser El-Ahmad im Grips-Theater
- außerdem ein Kommentar zur Schoko- und Marzipanpizza von Dr. Oetker!

Dazu gab es Musik von Revolverheld, The Zombies, Simon and Garfunkel, Rufus Wainwright, James Blunt und Depeche Mode.

Viel Spaß beim Hören, beim nochmal Hören oder beim immer wieder Hören!



Diesmal auch bei uns zu Gast: Unser jüngster Hörer, Schlappi!
Sein rosa-farbenes Paillettenkleid überstrahlt alles im Studio.

Ferner im Bild sind Daniel, rechts, und Maik, links.









Und hier ist für Euch unsere Sendung vom 18. März 2017, erstmals aus dem neuen Studio von ALEX Berlin an der Warschauer Straße.

Wir waren diesmal sehr nordisch eingestellt. Während andere sich auf der Internationalen Tourismusbörse über gayfriendly cities informiert haben, haben wir einfach eine besucht: Stockholm. Eine Stadt auf 14 Inseln insgesamt - und auch im Winter eine Reise wert. Hört einfach selbst wieso!

Außerdem haben wir uns über aktuelle politische Trends in Richtung LGBT-Rechte ausgetauscht und euch nationale und internationale Nachrichten aufbereitet.

Außerdem hat uns Maik Stockmann nach etwas Pause mit einer neuen Wortspende vom Tod berichtet.

Dazu gab es Musik u.a. von Donna Summer, New Fast Automatic Daffodils, In Extremo und ABBA.




Im Schnee auf dem Stortoget,
der "guten Stube" der Altstadt von Stockholm




Drei zusätzliche Sendungen befinden sich nicht auf MIXCLOUD, sondern hier direkt auf unserer Homepage zum Download bzw. zum Anhören:


Unser Berlinale-Spezial 2017 mit Tatjana Meyer:
Auch die zweite Februar-Sendung stand ganz im Zeichen der Berlinale, und so erhielten wir nun von Tatjana Meyer ihren jährlichen Berlinale-Bericht. Außerdem beleuchteten wir kritisch den tragischen Brand in der Apollo-Sauna Steam Works.




Sendung vom 17. September 2016:
Viel Spaß mit den vielen Gästen in dieser Sendung, nämlich Sebastian Kürschner von den Havel-Majoretten, Duotone mit einem live im Studio gesungenen Duett sowie Bruno Kramm von der Piratenpartei.




Sendung vom 20. August 2016:
Technikkind Daniel betrachtet das schwul-lesbische Parkfest im Friedrichshain, die Parteiprogramme vor der Abgeordnetenwahl in Berlin und bekommt Einblick in die "Eurofurence 22 - Back to the Eighties", der größten europäischen Convention für die Furrygemeinde.




~


Weitere Uploads sind in Vorbereitung.
Ältere Sendungen findet ihr auch auf MIXCLOUD.



   



HOME